Sie befinden sich in:
greenguard®-Weidemaulkorb

greenguard®-Weidemaulkorb

Die fütterungsbedingte Hufrehe durch übermäßige Grasaufnahme ist eine akute Stoffwechselerkrankung, von der vor allem Ponys und Robu­strassen betroffen sind. Als Auslöser gelten die im Weidegras vorhande­nen, zu den Kohlenhydraten zählen­den Fruktane. Sie können bei zu reichlicher Grasaufnahme nicht aus­reichend innerhalb des Dünndarms aufgeschlossen und verdaut werden, so dass sie im nachfolgenden Dickdarm stark fermentiert werden. Dabei werden Endotoxine freige­setzt, die über den peripheren Blut­kreislauf die Huflederhaut errei­chen, wodurch die äußerst schmerzhaften, entzündlichen Prozesse ausgelöst werden.


Für zierlichere Ponyköpfe empfehlen wir nach wie vor den bewährten greenguard® Shetty-Maulkorb.


Die Verschnallanleitung für unseren Maulkorb können sie hier Downloaden:

http://www.nordic-medica.info/downloads/flyermaulkorb.pdf

Zahnkontrolle beim Pferd

Die Zähne sind ein bedeutender Teil des Verdauungsapparates und bedürfen auch beim Pferd der Kontrolle.
Bei dieser Gelegenheit können evt. vorhandene Grate und Unregelmäßigkeiten, die die gewünschte mechanische Aufschlüsselung und damit die physiologische Vorverdauung beeinträchtigen, erkannt und beseitigt werden. Zudem können weitere Zahnschäden erkannt und behandelt werden.
Das gilt auch beim Einsatz eines Maulkorbes, wo eine gelegentliche Kontrolle des Zahnbildes auf Abnutzung und Verschleiß erfolgen sollte.
Das Material des greenguard-Maulkorbes wirkt auf Grund seiner geringen Härte zwar nicht abrasiv auf die Zähne, aber in Verbindung mit den im Weideboden vorhandenen Sandkristallen kann durch die Kautätigkeit in seltenen Fällen ein leicht erhöhter Verschleiß an den Zähnen auftreten.

Wir empfehlen daher eine aufmerksame, regelmäßige Zahnkontrolle.

Warenkorbübersicht
Im Warenkorb befinden sich keine Produkte.